Titelbild des Tegernseer Tal Heftes Nr. 161

Tegernseer Tal - Zeitschrift für Kultur, Landschaft, Geschichte

Ab Mai 2015 im Handel:
Heft 161 - Ausgabe 2015/I

LESEPROBE

Inhalt

EDITORIAL

8

Erinnerungen an die Zukunft

9

Ein Bild und seine Geschichte

Eine kleine Ewigkeit lang war sie eingemauert, die hl. Scholastika des Malers Hans Georg Asam, dann kam sie ans Licht – um wieder vergessen zu werden

Zeitgeschehen

Wasserschutz-Zonen an der Mangfall
10

Krake ante portas

Die Expansion der Landeshauptstadt München hinaus in die Region ist beispiellos. Das Wasser, das sie für Abertausende von Neubürgern benötigt, entnimmt sie überwiegend dem Landkreis Miesbach, betroffen ist somit auch das Tal. Nun zeichnet sich im »Wasserkrieg« eine Wende ab

13

Da Boanad

Eine Band aus der Nachbarschaft mit mysteriö­sem Namen und recht schriller Begleitmusik zu den gesellschaftlichen Veränderungen im Tegernseer Tal

14

Eine kleine Geschichte über »tote« Häuser

Häuser sind eigentlich zum Wohnen da... wenn sie aber als pure Kapitalanlage oder Spekulationsobjekt in der Gegend herumstehen, verschlossen und mit herabgelassenen Rollos, dann nimmt das Gemeinwohl Schaden

16

The Oscar goes to... Gmund

Der neue deutsche Dokumentarfilm hat eine strahlende Botschafterin: Sonja Scheider, in Gmund lebende BR-Redakteurin, wurde für ihre Mitwirkung am Film »Citizenfour« über Edward Snowdon ausgezeichnet

NATUR UND LANDSCHAFT

18

Ein großes Geheimnis am seidenen Faden

Aus Hofmanns Erzählungen, diesmal die Spinnen: Wunder-Regelwerke der Natur aus Chemie-Reaktor und Bordcomputer, die beim Weben ihrer Netze Mathematik räumlich umsetzen können

Rosenstiel mit Blättern und Blüte
21

In Tegernseer Rosengärten

Gemeint sind nicht die gezähmten Rabatten der Kuranlagen, sondern wilde Vorkommen in den Bergen, Heimat der Alpen­hecken­rose. Die Heilkraft der Rosen ist seit der Antike bekannt, die Pharmazie bevorzugt Rosen aus den Höhenlagen, weil sie »in Wind und Wetter« besondere Wirkstoffe entwickeln

KULTUR

26

Aufbruch ins Imaginäre

Atelierbesuch bei dem Tegernseer Maler Jürgen Welker: Wie ein Künstler sich in seinen Bildern immer wieder selbst überrascht, »auf dem Weg vom Wissenden und Suchenden zum Erkennenden«

30

Brennen für den »Sturm am Tegernsee«

Betrachtungen über die »sanfte Wucht« der Regisseurin Steffi Baier, die ein ganzes Dorf mit dem Theater-Virus zu infizieren vermag. Aufführungen der Laiengruppe »Waller Brettlhupfer« sind legendär. Ihr Traum: Karl Weinbergers bewegenden Roman »Sturm am Tegernsee« als musikalische Dichtung auf die Bühne zu bringen

34

Kirchenmusik alt und jung

Wie sich in dem jungen Tegernseer Organisten Lorenz Höß – in seinen musikalischen Aktivitäten und in seiner »musikalischen Denkmalpflege« – zwei Jahrhunderte begegnen

ZEITGESCHICHTE

Jugendstil-Szene an einem Schützengraben
38

Das Brot ist unsere Waffe

Erster Weltkrieg: Schon im zweiten Kriegsjahr, 1915, wird das Leben an der »Heimatfront« reglementiert. Dass Nahrungsmittel rationiert werden, ist nachvollziehbar, dass die Heeresleitung aber sogar das Färben von Ostereiern verbietet, wohl kaum

42

»Alan's War« .. und seine Destination Tegernseer Tal

Eine Graphic-Novel zum Kriegsende 1945: Ein französischer Illustrator hat den Weg eines jungen GI im Gefolge der Patton-Armee über den Atlantik ins Tegernsee Tal buchstäblich nachgezeichnet – eine »Bilderzählung« mit erstaunlichem internationalem Echo

WIRTSCHAFT

48

»Weil man gemeinsam einfach stärker ist«

Gastkommentar von Klaus-Dieter Graf von Moltke, Vorsitzender des Unternehmensverbandes Miesbach e.V. über Visionen und Vernetzungen für nachhaltiges Wachstum

Portrait von Gertraud Gruber
50

Eine ganzheitliche Wohlfühloase

Sechzig Jahre Schönheitsfarm Gertraud Gruber, europaweit auch als »Jungmühle am Tegernsee« bekannt. Und das Geheimnis aller Rezepturen und Therapien? Schönheit entsteht erst durch »sichtbare Gesundheit«

53

Das Bräustüberl, zurück in die Zukunft

Unter den alten Gewölben hat sich wenig verändert, aber hinter den Kulissen ist mit millionenschweren Investitionen viel geschehen für die Zukunft der 340 Jahre alten »Schwemm«

55

»D'Obstgarten«, eine überaus aktuelle Späternte

Zwei junge Idealisten, Sebastian »Urmel« Saurle und Vroni Halmbacher, wollen alte Obstbaumsorten und Beerensträucher ins Tal zurückholen, ihre Streuobstwiese bei Dürnbach soll auch Naturfreunde zusammenführen

SPORT UND FREIZEIT

Von Wintersportvereinen, Träumen und zwei Gipfelsiegen

Eine Rückschau, die das Herz erwärmt: Die fünf Skivereine aus dem Tal haben sich zusammengeschlossen, den einstmals berühmten Sonnenbichlhang wieder in die Europacup-Rennen eingebunden und einen Skicross-Weltcup gestemmt

Toni Kinshofer
62

Grenzgänger über den Gipfeln

Aus der Rottacher Bergwacht- Chronik (II): Erinnerungen an Toni Kinshofer, der am Eiger und im Nanga Parbat Bergsteiger- Geschichte schrieb und vor fünfzig Jahren tödlich verunglückte

Gemälde mit Blick über den See mit 2 großen Ruderbotten auf Schloss Tegernsee und den Leeberg

66

Auf königlichen Wegen

Mit einer »Landpartie« der Königsfamilie vor zweihundert Jahren begann die Zeit der »Wittelsbacher am Tegernsee «, die das einstige Kloster zu ihrer Sommerresidenz bestimmten. In ihrem Tagebuch schildert Königin Caroline Ausflüge mit ihrem Mann und den Kindern – hier für den Sommer 2015 als königliche Wegweisung zum Wandern zusammengestellt

TEGERNSSER G'SCHICHT'N

72

Der Pfarrer und dem Simmerl sein Traum

... sowie ein hochgeistliches Missverständnis beim Schafkopfen, und das ausgerechnet beim Wiesseer Kirchenwirt. Außerdem von Außenbordern und Seemannsgarn, sowie Hans Reisers »Kleine Weltenschau«

NACHGETRAGEN, FORTGESCHRIEBEN

76

u.a. Herr Himmler und die Wildschützen, Bizarres aus dem Umfeld des Reichsführers SS, und Die Gräfin, die aus dem Taufbuch kam, Anmerkungen zur etwas geheimnisvollen Herkunft der Caroline von Holnstein aus der Nymphenburger Schönheiten-Galerie

Titelbild, siehe Beitrag »Auf königlichen Wegen«

Bezugsquellen

Das Tegernseer Tal Heft erscheint zweimal jährlich, jeweils im Frühjahr und im Herbst. Es ist im Buch- und Zeitschriftenhandel sowie in den Tourist-Informationen im Tegernseer Tal erhältlich.

Bestellung/Abonnement

Jahresabonnement (zwei Ausgaben): 12,40 Euro, zzgl. Porto; Nachbestellung von Einzelheften: 6,70 Euro (aktueller Jahrgang) bzw. 4,00 Euro (ältere Ausgaben), zzgl. Porto.
Bestelladresse: Tegernseer Tal Verlag GmbH, Hochfeldstraße 3, 83684 Tegernsee, Telefon 08022 / 18321, Telefax 08022 / 18323, E-Mail: info@tegernseer-tal-verlag.de.